Train like a Warrior

Kraft, Ausdauer, Geschwindigkeit, Gleichgewicht, Technik. Obstacle Course Racer werden in vielerlei Hinsicht gefordert. Deshalb trainieren die meisten unserer Mitglieder mehrmals die Woche in verschiedenen Sportarten.

  • Gleichgewicht

Natürlich wird bei gewissen Hindernissen, vor allen beim Balancieren, ein gewisses Maß an Gleichgewicht benötigt. Schnell ist eine oder mehrere Erhöhungen gefunden, auf denen das Balancieren geübt werden kann.

Wesentlich weniger offensichtlich und oft unterschätzt ist das benötigte Gleichgewicht beim Laufen. Wer zum ersten Mal abseits von Straße, Bahn oder Halle sich joggend in unebenes und rutschiges Gelände begibt wird schnell merken, dass die Kontrolle des Körperschwerpunkts wesentlich zur Laufleistung und vor allem zur Vermeidung von Verletzungen beiträgt.

  • Technik

Die meisten fangen mal klein an und wer sich zunächst auf Lauftraining konzentriert hat eventuell nicht die Möglichkeit parallel Kraft aufzubauen. Deshalb hier die gute Nachricht: Fast alle Hindernisse können mit guter Technik und geringem Kraftaufwand überwunden werden. Deshalb trainieren wir neue Techniken unter Anleitung und stehen im regen Austausch, welche Vorgehen am effizientesten und gut umzusetzen sind.

Gute Trainingsmöglichkeiten finden sich auf Trimm-dich Pfaden, Spielplätzen oder auch der Hindernisbahn der Bundeswehr und in Crossfit-Boxen. Sportler mit gutem Auge finden aber in der Natur oder in der Stadt (Parkour) ebenfalls viele Möglichkeiten zum Hangeln, Klettern und kriechen.

  • Kraft

Monkey Bars, Rope Climb und co: Wer ohne Kraft im Oberkörper an einem Hindernislauf teilnimmt kann sich bereits zu Beginn darauf einstellen nicht alle Hindernisse zu überwinden und muss eventuell mit Strafen (Burpees, extra Runden) rechnen. Um dem vorzubeugen bietet sich Körperkrafttraining an. Dabei wird neben Kraft die ebenfalls benötigte Körperspannung trainiert.

Sandsäcke, Eimer, Ketten, Baumstämme, …tragbare Hindernisse gibt es viele. Neben Körperspannung und Rumpfstabilität sollte deshalb die Beinmuskulatur über das reguläre Körpergewicht hinaus trainiert werden. Zusätzlich zu Körperkrafttraining kann hier effektiv mit Steigungen im Gelände und/oder direkt zu tragendem Gewicht trainiert werden.

  • Geschwindigkeit und Ausdauer

Abhängig vom Event erstreckt sich der Kurs meist über 5 bis 25 km. Auf kürzeren Strecken ist die Distanz zwischen einzelnen Hindernissen geringer als auf Langstrecken und es wird eine höhere Geschwindigkeit gelaufen. Neben Lauftraining ist hier vor allem eine Grundausdauer des ganzen Körpers notwendig, um zwischen Laufbelastung und Hindernisbelastung gut umschalten zu können.

Auf längeren Strecken rückt wegen der längeren Abstände zwischen Hindernissen das Lauftraining und die muskuläre Beinbelastung in den Vordergrund.

Du suchst weitere Informationen oder möchtest in lockerer Atmosphäre für ein OCR Event trainieren? Dann schau doch in unserer Obstacle Race Trainingsgruppe auf Facebook vorbei.

Unsere Obstacle Race Trainingsgruppe

  • Optimale Vorbereitung für Spartan Race, Tough Mudder, Xletix etc.
  • Trainieren an der frischen Luft
  • Wertvolle Tipps zum Thema Training und Ausrüstung
  • Kein Fitness-Studio notwendig
  • In Zusammenarbeit mit "Spartan Race Training Group München"
  • Kostenloses Training!
Trainingsplan Workout Routine 1

Bisherige öffentliche Trainings in 2016

  • 02. Jan | Ein bisschen Parkour
  • 20. Feb | Spartan-Workout-Tour München
  • 27. Feb | ObstacleFUNFIT à la Spartan München
  • 04. Mrz | Spartan Race Training @ Crossfit F2
  • 12. Mrz | Armour Camp München
  • 13. Mrz | Flashmob - MEW meets SpartanRace
  • 17. Mrz | Spartan Training im FT-Club München
  • 26. Mrz | Spartan beast Lauftraining in gilching
  • 26. Mrz | Spartan-Workout-Tour München
  • 26. Apr | Burpees & Hillsprints @Olympiapark
  • 05. Jun | Bouldern
  • 12. Jun | Höhenmeter sammeln - Sonntags Traillauf
  • 22. Jun | Bergläufe, Burpees & more

Partner & Sponsoren

Munich Elite Warriors © Copyright 2016